Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

PM zur Abwasseraffäre

Zum Seitenanfang


Seiteninhalt

Herzlich willkommen

Die neue Freie Sicht ist da - Ausgabe September 2015

Es ist wieder mal Zeit für Fakten!

Und wir werden weitere Themen nachliefern.

Zum Seitenanfang

Wir setzen uns für SIE ein

Liebe Abensberger Bürgerinnen und Bürger,

seit Mai 2014 hat die neue Legislaturperiode im Stadtrat begonnen. Wir als Stadträte der Freien Wähler engagieren uns für Sie und sorgen dafür, dass in Abensberg wieder sachliche Politik statt Freunderlwirtschaft Einzug in Abensberg hält.

Dabei stoßen wir teilweise auf regelrechte Abgründe, wie Sie hier selbst feststellen können:

Abensberger Abwasseraffäre

Straßenausbaubeitragssatzung

Fakten zum Kreisel Offenstetten

Da die Themen sehr komplex sind, bitten wir Sie, sich einzulesen um nicht auf billige Propagandatricks hereinzufallen. Sie werden feststellen, dass unsere Informationen belegbar sind.

Beleidigungen des politischen Gegners überlassen wir anderen, wir ziehen die harten Fakten vor. Und ja, man muss wirklich nichts mehr dazu erfinden. Die Realität in der Abensberger Politik ist schlimm genug.

Wir lassen uns nicht einschüchtern und bleiben unserem Kurs treu, zum Wohle ALLER Abensberger Bürgerinnen und Bürger.

 

Ihr

 

Harald Hillebrand und Josef Weber
Stadtratsmitglieder der Freien Wähler

Harald Hillebrand
Josef Weber

.

Kreisel Offenstetten -Fundstück

Auszug aus dem Wahlprogramm der CSU - Aus aktuellem Anlaß ein uns zugespieltes Internet-Fundstück: Die CSU hat sich in Ihrem Wahlprogramm 2008 - 2014 bereits für den Kreisel ausgesprochen:"Die CSU setzt sich für die Lösung dieser Verkehrsproblematik ein."Brandl, Bohn und Zeilbeck unterschreiben eine Politik, "die hält was sie verspricht" Gehalten wurde dieses Versprechen nicht. Im Gegenteil. Totalversagen der Verantwortlichen Mehrheitsbesitzer im Stadtrat hat das Versprechen ersetzt. Der Einsatz der Freien Wähler Abensberg f...

Ehrung Hans Steiner

Ehrung von „Hans dem Abensberger“ Törggelen der Freien Wähler gut besucht. Janas Cafe war voll besetzt. Viele Gäste wurden bei guter Laune mit Speck, Käse, Maronensuppe Schüttelbrot und Vinschgerln verköstigt und von Elmar Pürkenauer zum Tanz musikalisch begleitet. Genau der richtige Rahmen, um ein Freie–Wähler–Urgestein zu ehren, dachte sich der Vorsitzende der Freien Wähler Abensberg, Harald Hillebrand und hatte die volle Aufmerksamkeit bei seiner Laudatio: Hans Steiner (FW) war ...

Haushalt und Finanzplan der Stadt Abensberg

Haushaltsplanung 2015 und Finanzplanung 2016-2018 - Lesen Sie unser Schreiben an Bürgermeister und Kämmerer der Stadt Abensberg 8.9.2014 Ihr Schreiben vom 03.09.14   Sehr geehrter Herr Poschenrieder, sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Brandl,   vielen Dank für Ihr Schreiben vom 3.9.14,worin Sie uns bitten, Vorschläge für den Haushalt 2015 vorzubringen und dabei die Finanzplanung im Auge zu behalten (…). Das Haushaltsjahr 2014 ist schon sehr weit fortgeschritten. Um fundierte, seriöse Vorschläge machen zu können, bitten wir Sie ...

FAKTEN zum Kreisel Offenstetten

Kreisel Offenstetten bleibt Forderung der FW - Liebe Freunde, wir haben zur Kommunalwahl 2014 die Forderung nach einem Kreisel in Offenstetten mit in unser Programm aufgenommen. Alleine deshalb, weil jahrelange Versprechungen von LWO, CSU und Bürgermeister Dr. Brandl bis heute nicht gehalten wurden, siehe dazu FAKTEN weiter unten. Nun wird versucht, das eigene Versagen dieser Gruppierungen Anderen in die Schuhe zu schieben. Wir verstehen ja, dass sich der Bürgermeister aufgrund eigenen Unvermögens verzweifelt an die Opposition wendet, damit ...

Gillamoos 2014

Politischer Schlagabtausch der FREIEN WÄHLER auf dem Gillamoos 2014 - Aiwanger: FREIE WÄHLER sind der Pate der politischen Vernunft in Bayern und Deutschland„Wir stehen für eine Politik der bürgerlichen Mitte – in den Kommunen, auf Landes- sowie auf Bundesebene – und mit Ulrike Müller ab sofort auch in Europa. Der politische Pate des gesunden Menschenverstands – das sind die FREIEN WÄHLER.“Abensberg. Die FREIEN WÄHLER haben am Montag vor rund 800 Gästen auf dem Politischen Gillamoos im niederbayerischen Abensberg ihre traditionelle politische Kundgebung a...

Die konstituierende Sitzung

Liebe Abensbergerinnen und Abensberger, Die 1. Stadtratssitzung bewerten wir wie folgt: Harald Hillebrand hat die Ablehnung eines Referentenposten (Umwelt und Energie) damit begründet, dass er Vorstand bei Bengel-KEH e.G. (Energie) ist und auf vielen Ebenen bei den Gartenbauvereinen (Umwelt) aktiv  ist. Zudem hat er eine Familie, für die er sich auch Zeit nehmen will. Harald Hillebrand: "Ich bringe mich als Stadtrat zur Genüge ein und beweisen muss ich keinem mehr was." Nachdem alle drei Fraktionen, ...

Voller Erfolg für die Freien Wähler

Vielen Dank für Ihr Vertrauen! - Herzlichen Dank für dieses Ergebnis! Zum ersten Mal seit 18 Jahren haben wir es mit Ihrer Hilfe wieder geschafft, zwei Stadträte zu entsenden. Harald Hillebrand konnte sein letztes Ergebnis (519 Stimmen) auf 2590 verbessern, also verfünffachen. Herzlichen Dank für den 6. von 24 Plätzen bei über 200 Kandidaten insgesamt. Auch konnten wir mit Josef Weber einen kompetenten Stadtrat für die FW dazu gewinnen. Seit 2002 werden die FW damit wieder mit zwei Stadträten in Abensberg vertreten sein....

Unser Abschlussflyer

Legen Sie die Zukunft Abensbergs in gute Hände - Freie Wähler Liste 8 für den Abensberger Stadtrat und Liste 5 für den Kelheimer Kreistag...

Neue Plakate

Seit gestern abend hängen unsere neuen Plakate...

Haushaltssitzung 2014

Bilanz 2008 – 2013 - die nackte Wahrheit - Die Bilanz 2008 – 2013 von Bürgermeister Dr. Brandl und den derzeitigen Vertretern von CSU, WGSH, LWO und Bürgerliste Pullach und dem Listenführer von ABBA beweist vor allem eines: Innerhalb der letzten 6 Jahre wurden insgesamt mehr als 100 % neue Schulden angehäuft. 1.1.2008: 7,3 Mio. Euro, 1.1.2014: 15,9 Mio. Euro 2013 erforderte die Kassenlage sogar die Aufnahme von Kassenkrediten (vergleichbar dem Dispo beim Privatmann!). D.h., mit dem Geld auf dem Konto kann nicht mehr alles bezahlt w...

Werbeflyer der Freien Wähler ist verteilt

Der Flyer der Freien Wähler Abensberg ist seit heute in den Briefkästen der Abensberger Bürgerinnen und Bürger. Viel Spaß beim lesen, informieren Sie sich über unsere Ziele....

!!! Geheimhaltung bei geplanter Strassenausbausatzung !!!

Freie Wähler Abensberg weisen Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass es lt. offiziellen Berichten in der Mittelbayerischen Zeitung Geheimhaltungsvereinbarungen gegeben hat. Die Bürger sollen nach der Wahl mit einer Straßenausbaubeitragssatzung an den künftigen Strassenausbaukosten beteiligt werden. WIR werden uns dagegen wehren. Lesen Sie hier mehr....

Schluss mit den Tricks - Her mit dem Geld - Abwassergebührenüberdeckung rückerstatten

Die Abensberger Abwasseraffäre. - Es wird getrickst wo es nur geht. Wir legen hier offen, wie rechtswidrige Beschlüsse gefasst wurden, womit den Bürgerinnen und Bürgern Abensbergs über 2 Mio. Euro aus der Tasche gezogen worden wären. Und ja. es ist keine Überraschung. Die Überdeckungen bestehen seit Jahren. Und ja, es wird versucht, diese Überdeckung nach unten zu rechnen. Wir werden das schonungslos offen legen. Informieren Sie sich hier ausführlich!...

Wir fordern gesetzeskonforme Herausgabe der 2 Mio. Euro

Wir fordern die gesetzeskonforme Herausgabe der 2 Mio. Euro ohne Umwege - Stellungnahme der Freien Wähler Abensberg zur PM der Stadt Abensberg Die Freien Wähler fordern, den bereits beschlossenen Kalkulationszeitraum 2014 beizubehalten und den Bürgern in diesem Jahr das Geld schnellstmöglich über die Reduzierung der Abwassergebühren zurück zu erstatten. Sollte der Stadtrat dem heutigen Beschluss der Verwaltung folgen, werden die Freien Wähler den Bürgerinnen und Bürgern Abensberg empfehlen, dagegen vorzugehen. Den Kalkulationszeitraum für die Abwassergebüh...

Stadtwerke Abensberg sitzen auf 2 Mio. Euro, die den Bürgern gehören.

Wer ist hier unanständig? - Freie Wähler entgegnen Gemeindetagspräsidenten Dr. Brandl Josef Weber und Harald Hillebrand: „Die Stellungnahme der Stadt Abensberg kann nicht unwidersprochen bleiben.“ In meiner Akteneinsicht in die Betriebsabrechnung der Stadtwerke konnte ich entnehmen, dass die Fa. Schneider & Zajontz bei den Stadtwerken Abensberg über zwei Millionen Euro an sog. Überdeckungen feststellte. Dies wurde mittlerweile ja von der Stadt eingestanden. Dass der Werkausschuss der Stadt Abensberg entgegen dem KAG ...

Haushaltsanträge gestellt

Die Freien Wähler Abensberg haben folgende Vorschläge für den städtischen Haushalt eingereicht. AVENTINUSPLATZ: Ersatz der Edelstahlbaumpoller bzw andere Positionierung, weil dadurch Autos beschädigt werden Einbau von geeigneten Pollern oder Ergreifen von anderen geeigneten Maßnahmen beim Parkplatz neben den Sitzstufen, weil Autofahrer beim ausparken die Treppe übersehen und Autos dadurch z.T. massiv beschädigt werden. INNENSTADT: Entschärfung von Gefahrenstellen in der Innenstadt (Ecke Aum...

Kreistagsliste ist aufgestellt

  Kreistagsliste der Freien Wähler aufgestellt. Bericht aus dem donaukurier. Kanidaten aus Abensberg sind: Harald Hillebrand, Josef Weber, Ingo Schabmüller, Elmar Pürkenauer und Franz Piendl. Besonders freue ich mich, das neben den bekanntenGrößen wie Fritz Mathes, Jörg Nowy, Josef Häckl, Matthäus Faltermeier, Ludwig Wachs, Thomas Obster, Werner Maier, Andreas Rumpel und anderen auch die Jungen Freien Wähler mit Christian Hanika und Ludwig Wachs vertreten sind. Neu auf der Li...

Radweg Sandharlanden-Bad Gögging

Gefahrensituation entschärfen - Sicherheit der Menschen geht vor. -   Die Freien Wähler Abensberg nahmen Ortseinsicht bezüglich der in Sandharlanden heiß diskutierten fehlenden Abbiegemöglichkeit in Richtung Deisenhofen. Harald Hillebrand merkte eingangs an, dass man diese Situation nicht vom grünen Tisch aus und auch nicht im Vorbeifahren beurteilen könne. Und es mache auch keinen Sinn, zu behaupten, dass etwas erklärt wurde, wenn die Gefahr nach wie vor vorhanden ist. Deshalb bat er Robert Limmer um Ortseinsicht und Erläuterung der Situation. Dieser erkl...

Stadtratskandidaten aufgestellt

Genau 5 Monate vor der Kommunalwahl am 16.03.2014 haben die Freien Wähler Abensberg ihre Kandidaten und Kandidatinnen nominiert. Listenführer ist Harald Hillebrand, der zuletzt einen engagierten Landtagswahlkampf im Landkreis Kelheim geführt hat. Zudem finden sich viele aktive Bürgerinnen und Bürger aus Abensberg dort, auch viele die nicht den Freien Wählern angehören, um eine echte parteifreie Alternative anbieten zu können. Was viele nicht wissen. Die vielen Ortsverbände der Freien Wähler...

Törggelen

Heuer findet am 18. Oktober 2013 ab 18.00 Uhr unser traditionelles Törggelefest statt. In Insiderkreisen bereits ein Geheimtipp! Lassen Sie sich kulinarisch von Edi, Max und Susanne mit bekannten und unbekannten Südtiroler Spezialitäten in Jana`s Cafe in Abensberg verwöhnen. Menü in Buffettform:1. Gang:Köstliche Maronensuppe kräftig abgeschmeckt mit Zwieberl und SpeckKaspressknödelsuppe in klarerBrühe mit Schnittlauch2. Gang:Südtiroler SpeckAhrntaler KasKaminwurzerlSalami Hausgebackene FinschgerlSc...

Nominierungsversammlung der Freien Wähler

Freie Wähler nominierten Kandidaten für Landtags-  und Bezirkstagswahlen Am vergangenen Donnerstag, den 29.11.2012 kürten die Freien Wähler im Landkreis ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahlen 2013. Der Kreisvorsitzende Jörg Nowy betonte, die erfolgreiche Politik der Freien Wähler auf Gemeinde-, Bezirks- und Landtagsebene müsse auch im Bundestag Einzug halten; das sei logische Konsequenz. Die Freien Wähler Kelheim wollen hier mit dem Landesvorsitzenden der Jungen Freien Wähler Christia...

Gillamoos 2012 Pressespiegel

03.09.2012 VIDEO: Video: TVA: Freie Wähler auf dem Gillamoos (vom 04.09.2012http://www.tvaktuell.tv/nachrichten:7/freie-waehler-am-gillamoos.html Video: Sat.1 Bayern: Trittin, Aiwanger und Kubicki beim politischen Gillamoos (vom 03.09.2012http://www.sat1bayern.de/news/20120903/trittin-aiwanger-und-kubicki-beim-politischen-gillamoos/ Video: BR: Abendschau: Herbe Kritik an bayerischer Politik aus der Heimat (vom 03.09.2012http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/uXOHb7Z1iwOD/_2rc_71S/_-QS...

Der Gillamoos 2012 im Rückblick

Aiwanger: Schützt die Europäer vor den Eurokraten und vor MerkelPolitischer Schlagabtausch der FREIEN WÄHLER auf dem Gillamoos 2012 Abensberg. Die FREIEN WÄHLER haben am Vormittag vor rund 900 Gästen auf dem Gillamoos im niederbayerischen Abensberg ihren traditionellen politischen Schlagabtausch abgehalten. Der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Abensberg, Harald Hillebrand, begrüßte neben Fraktionschef Hubert Aiwanger und zahlreichen regionalen Mandatsträgern auch die Landtagsabge­ordneten Tanja ...

Gillamoos 2012

Aiwanger: Solide Konzepte der FREIEN WÄHLER statt Unglaubwürdigkeit der Merkel- und Seehoferregierung! - Klare Worte und viele Besucher sind zu erwarten im Weißbierstadel der FREIEN WÄHLER beim politischen Gillamoos am Montag, 3.9., ab 10 Uhr, im niederbayerischen Abensberg, Landkreis Kelheim. „Konzepte statt Unglaubwürdigkeit“ fordert der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger von der Landes- und Bundesregierung ein. Gemeinsam mit Stephan Werhahn, dem Finanzfachmann und Enkel des ersten deutschen Bundeskanzlers Adenauer, wird vor allem das Thema Europolitik eine große Rolle bei der ...

Fraktionszeitung Juni 2012

[Kein Text]

Bürgermeisterwahl in Abensberg

Bei der Bürgermeisterwahl in Abensberg konnte der Kandidat der Freien Wähler aus dem Stand das Ergebnis der letzten Kommunalwahl verdoppeln und erreichte den 2. Platz. Mehr Informationen rund um die Wahl erhalten Sie hier....

Für weitere Meldungen klicken Sie bitte hier...

Wer wir sind und was wir wollen:

Freie Wähler sind parteipolitisch genauso ungebunden wie mehr als 95% der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land.

Freie Wähler sind keine Partei und doch politische Kraft. Sie sind – in der Region und in den Kommunen – die Alternative zur Parteienlandschaft.

Freie Wähler wollen keine Partei-Ideologen, wo Sachverstand gefragt ist.

Freie Wähler wirken als unabhängige Kraft des Ausgleichs im Parteienstreit.

Freie Wähler bieten auch den parteiunabhängigen Bürgerinnen und Bürgern aus den anderen EU-Staaten die Mitwirkung in der Kommunalpolitik an.

Freie Wähler stellen nicht Prinzipien und Ideologien, sondern die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt ihrer Beratungen und Entscheidungen.

Freie Wähler sind für die Wahl von kompetenten Persönlichkeiten, die allein nach ihrem Gewissen handeln.

Freie Wähler lehnen die weitere Einschränkung der kommunalen Selbstverwaltung ab.

Freie Wähler sind entschieden gegen die Umverteilung der Finanzen zu Lasten der Kommunen.

Freie Wähler wollen den Sachverstand von parteipolitisch unabhängigen Bürgerinnen und Bürgern in die Arbeit des Kreistages und in die Stadt- und Gemeinderäte einbringen.

Freie Wähler lehnen nichts sagende Parteiprogramme mit diversen Weltanschauungen ab. Sie orientieren ihre Entscheidungen an den örtlichen Gegebenheiten.

Freie Wähler richten ihre Forderungen nach den finanziellen Handlungsspielräumen der Städte und Gemeinden.

Freie Wähler stehen hinter einer starken Region, die den ihr gestellten Aufgaben verantwortungsvoll nachgehen.

Freie Wähler sind dafür, dass die Region Kelheim kräftig und geschlossen nach außen auftritt. Nach innen erwarten wir eine gute Partnerschaft mit den Gemeinden, Märkten und Städten.

Freie Wähler wissen, ohne Gemeinden ist kein Staat zu machen. Bayern verdankt seine Spitzenstellung den leistungsfähigen Kommunen und starken Landkreisen.

Freie Wähler fördern die Vereine und die bürgerschaftliche Eigeninitiative.

Freie Wähler sehen über Nahziele hinaus und verfolgen zielstrebig, kreativ und mit Augenmaß zukunftsweisende Lösungen.

Freie Wähler tragen Verantwortung in vielen Bereichen der örtlichen Gemeinschaft. Sie sind im Gemeinderat und im Vereinsleben ebenso zu Hause, wie in den Kirchengemeinden, Schulen oder im Wirtschaftsgeschehen. Überall dort bringen sie ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung ein.

Unser Ziel

Sachbezogene Kommunalpolitik zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger

Wir finanzieren uns im Gegensatz zu Parteien nicht aus Wahlkampfkostenerstattungen des Staates!

Und trotzdem setzt sich der Siegeszug der Freien Wähler auf kommunaler Ebene ungebremst fort!